Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Hier berichten wir von den großen und kleinen Erlebnissen unserer Ausbildungsreise – von Exkursionen in alte und neue Bibliotheken, von Studienfahrten und Praktika in fernen und nicht ganz so fernen Städten, von Vorträgen, Konferenzen und natürlich dem Studienleben in München.

Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Weltkarte




Adventskalender (9): Bibliothek aus “Die Schöne und das Biest”

Avatar of Student/in Student/in | 09. Dezember 2023 | Adventskalender



Ich bin mir sicher, die Meisten von Ihnen kennen das Märchen “Die Schöne und das Biest”. Doch war Ihnen auch bewusst, dass in der Geschichte eine Bibliothek vorkommt, welche eine bedeutende Rolle in der Handlung spielt?

Für diejenigen, denen das Märchen nichts sagt, eine kurze Zusammenfassung:
Die Geschichte erzählt von Belle, einer klugen und lesebegeisterten jungen Frau, die sich freiwillig anstelle ihres Vaters dazu entscheidet, im Schloss eines verzauberten Biests zu leben. Das Biest, das ein verwunschener Prinz ist, hat eine Zeitbegrenzung, um seinen wahren Charakter zu zeigen und somit den Bann zu brechen. Im Schloss entdeckt Belle eine beeindruckende Bibliothek, die einen starken Eindruck auf sie hinterlässt.

Die Bibliothek im Schloss des Biests ist ein faszinierender Ort, der Belle erlaubt, ihrer Leidenschaft für Bücher nachzugehen. In der ursprünglichen Geschichte von Beaumont wird die Bibliothek als ein Raum mit prächtigen Regalen voller Bücher beschrieben, die Belle uneingeschränkten Zugang gewährt. Dies ist ein bedeutender Aspekt der Handlung, da Belle durch ihre Liebe zum Lesen nicht nur Wissen erwirbt, sondern auch die emotionalen Mauern des Biests durchdringt.

Die Darstellung der Bibliothek in der Disney-Verfilmung von "Die Schöne und das Biest" aus dem Jahr 1991 ist besonders beeindruckend. Der Film präsentiert eine zauberhafte Szene, in der Belle von Lumière, dem lebendigen Kerzenständer, durch die Bibliothek geführt wird. Die riesigen Regale, die mit Büchern gefüllt sind, und das beeindruckende Design der Bibliothek vermitteln den Zuschauern die Faszination und die unendlichen Möglichkeiten des Lesens.

Die Bibliothek wird zu einem Symbol für die Veränderung der Beziehung zwischen Belle und dem Biest. Durch ihre Liebe zum Lesen öffnet sich das Biest allmählich für Bildung, Empathie und die Schönheit der Welt jenseits seines verzauberten Schlosses. Belle, die in der Bibliothek Wissen und Verständnis findet, wird zu einer wichtigen Figur bei der Rettung des Biests vor dem Fluch.

 Ich finde, dass die Bibliothek in "Die Schöne und das Biest" nicht nur ein physischer Ort für Bücher ist, sondern auch ein Symbol für Bildung, persönliche Entwicklung und die Macht der Liebe. Die Darstellung der Bibliothek in verschiedenen Versionen der Geschichte hebt die Bedeutung des Lesens und der  Entfaltung hervor und macht sie zu einem unverzichtbaren Bestandteil dieses Märchens.
( & außerdem ist sie wunderschön <3)

Tipp: Die Stiftsbibliothek in St. Gallen hat total viel Ähnlichkeit mit der gezeigten Bibliothek in “Die Schöne und das Biest”, ein Besuch lohnt sich also!!

 

 



Bildquelle: youtu.be/YbibImqdOjc        
          
                                              
                                                                                                 al
 

Meinungen?

0 Kommentar(e)