Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Hier berichten wir von den großen und kleinen Erlebnissen unserer Ausbildungsreise – von Exkursionen in alte und neue Bibliotheken, von Studienfahrten und Praktika in fernen und nicht ganz so fernen Städten, von Vorträgen, Konferenzen und natürlich dem Studienleben in München.

Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Weltkarte




Adventskalender (18): Allweihnachtliche Bücherflut

Avatar of Student/in Student/in | 18. Dezember 2019 | Adventskalender



Falls ihr Weihnachten feiert, was sind für euch typische Weihnachtstraditionen? Plätzchen backen, das Anzünden der Kerzen des Adventskranzes, das tägliche Öffnen vielfältigster Adventskalender, Besuche von Weihnachtsmärkten und der obligatorische Glühwein oder das Schmücken des Weihnachtsbaumes (#FrüherWarMehrLametta)?

Isländer*innen würden neben diesen Dingen sicherlich den Brauch der   Jólabókaflóðið (Jola-bok-a flod) anführen. Übersetzt heißt dies etwa die „Die Julfest Bücherflut“ oder „Die weihnachtliche Bücherflut“. Diese hat seit dem Ende des zweiten Weltkrieges Tradition, eine Zeit, in der ausländischen Importe eher rar und für die meisten kaum zu bezahlen waren. Bücher hingegen stellten eine erschwingliche Ware dar und werden bis heute bevorzugterweise um die Weihnachtszeit veröffentlicht. Damit sind sie für die bücherliebenden Isländer*innen das ideale Weihnachtsgeschenk. Den Großteil ihres Jahresumsatzes verzeichnen Verlage übrigens – wenig überraschend –  genau in dieser Zeit.

In Island fiebert man ab November mit großer Spannung dem Bókatíðindi hingegen, ein Katalog des Verbandes der isländischen Verleger, welcher alle isländischen Neuerscheinungen der kommenden zwei Monate verzeichnet und während der Reykjavíker Buchmesse an jeden einzelnen Haushalt des Inselstaats verschickt wird. Eine Schatzkammer für alle Bücherwürmer, wozu der Großteil der isländischen Bevölkerung definitiv zählt – immerhin werden in Island die meisten Bücher pro Kopf verkauft. 50% der Bevölkerung lesen außerdem mindestens 8 Bücher im Jahr und jede*r zehnte Isländer*in veröffentlicht wenigstens ein Buch in seinem*ihrem Leben. Eine beachtliche Zahl!

Dieser Katalog wird genutzt, um die eigene Wunschliste zu erstellen oder das perfekte Geschenk für Freunde oder die Familie zu finden.

Geschenke werden, wie in Deutschland auch, an Heiligabend geöffnet. Den Rest des Abends verbringt man damit, es sich gemeinsam gemütlich zu machen, Kakao bzw. Jólabland  zu trinken und in den neuen Büchern zu schmökern. Dieser Brauch hört sich für uns wie die perfekte Art Weihnachten zu verbringen an

Was ist mit euch, verschenkt ihr dieses Jahr Bücher? Wenn ja, welche? Habt ihr vielleicht Empfehlungen für uns? Für den Fall, dass ihr noch gar keine Idee habt, haben wir eine persönliche Liste als Inspiration zusammengestellt, denn noch ist es nicht zu spät Geschenke zu kaufen ;-) !

 

Bildquelle: http://fibut.is/bokatidindi


Arden, Katherine. Der Bär und die Nachtigall

Breen, Marta. Rebellische Frauen

Groothuis, Rainer. Wie kommen die Bücher auf die Erde?

Kling, Marc-Uwe. QualityLand

Magrin, Federica. Drachen: Eine faszinierende Reise durch die Welt der fantastischen Wesen

Montgomery, Sy. Rendezvous mit einem Oktopus: Extrem schlau und unglaublich empfindsam: das erstaunliche Seelenleben der Kraken

Pearson, Luke. Hilda und der Troll

Sanders, Ella Frances. Lost in Translation

Shannon, Samantha. The Priory of the Orange Tree

Towles, Amor. Ein Gentleman in Moskau

Meinungen?

2 Kommentar(e)

Zariski Topologie |

18. Dezember 2019

ich verschenke pi.math.cornell.edu/~hatcher/AT/AT.pdf an alle Leser*innen dieses Beitrags :)

#OpenAccessBooks *-*


Miezi |

18. Dezember 2019

Das ist ja cool, das würde ich auch gerne machen!

 

Für diejenigen, die auch über die Feiertage nicht genug von Bibliotheken bekommen können, empfehle ich "The Library Book" www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID109868786.html

;)