Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Hier berichten wir von den großen und kleinen Erlebnissen unserer Ausbildungsreise – von Exkursionen in alte und neue Bibliotheken, von Studienfahrten und Praktika in fernen und nicht ganz so fernen Städten, von Vorträgen, Konferenzen und natürlich dem Studienleben in München.

Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Weltkarte




Besuch im Hauptstaatsarchiv

Avatar of Student/in Student/in | 28. Oktober 2019 | Führung | Archiv



Schon zum zweiten Mal in unserem ersten Monat an der HföD führte uns ein Ausflug in die Münchner Innenstadt; der Kurs 19/22 besuchte am 25.10.2019 das Bayerische Hauptstaatsarchiv und lernte – geführt durch Frau Frauenreuther – den Arbeitsbereich unserer „Fachbereichskollegen“ kennen.

Nach einem kurzen historischen Überblick, einer Einführung in die Arbeit im Archiv und ersten paläographischen Fragen, begann unser Rundgang im Repertorienzimmer, welches die Nutzer ebenfalls zu Beginn ihres Archivaufenthaltes aufsuchen. Dort kann man – anhand von Findbüchern – die Bestände des Archivs durchsuchen und mithilfe von Bestellscheinen die gewünschten Archivalien ordern. Da diese Recherchebücher teils noch aus dem 19. oder frühen 20. Jahrhundert stammen, lernten wir schnell, wie wichtig Paläographiekenntnisse bei der Arbeit im Archiv sind. Im Anschluss daran führte uns unsere Besichtigung in den Lesesaal und zu dem darin befindlichen Bereitstellungsraum, wo wir einen ersten Blick auf Urkunden, Pläne und Akten werfen konnten.

Nach den öffentlich zugänglichen Räumen ging es weiter in den Kern des Archivs – das Magazin. Auf sechs Stockwerken befindet sich hier der Großteil der Archivalien in knapp 50 laufenden Kilometern. Hier lernten wir die verschiedenen Lagermöglichkeiten kennen, von Metallkästen über zu Büchern gebundene Materialien zu säurefreien Mappen. Hierbei bemerkten wir ein – bereits aus den Bibliotheken bekanntes – Platzproblem: So stießen wir beispielsweisen des Öfteren auf neuere Akten bayerischer Behörden, die in Umzugskartons im Magazin standen. Darüber hinaus lernten wir weitere Herausforderungen des Archivalltags kennen, wie etwa der Umgang mit säurehaltigem Papier, der Digitalisierung von Archivmaterialien oder der Archivierung von digitalen Daten, welche ebenfalls die Bibliotheken beschäftigen.

Abschließend kamen wir noch zu einem kleinen Highlight der Führung: Das Plänearchiv. Hier werden Pläne, die zu groß zur Liegendaufbewahrung sind, zum Schutz hängend aufbewahrt und können mit einem Stab herausgezogen werden. Einen kleinen Einblick in diesen Raum liefert das beiliegende Bild.

Ein herzliches Dankeschön an diesem Punkt an Frau Frauenreuther, die uns mit einer informativen und spannenden Führung das Hauptstaatsarchiv zeigte und äußerst kompetent unsere vielfältigen Fragen beantwortete.

Meinungen?

0 Kommentar(e)