Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Hier berichten wir von den großen und kleinen Erlebnissen unserer Ausbildungsreise – von Exkursionen in alte und neue Bibliotheken, von Studienfahrten und Praktika in fernen und nicht ganz so fernen Städten, von Vorträgen, Konferenzen und natürlich dem Studienleben in München.

Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Weltkarte




TdB | Appsolut verbesserungswürdig!

Avatar of Student/in Student/in | 24. Oktober 2018 | Gedankensprünge, Lesestoff



Meine Idee für Bibliotheken? Bibliotheks-Apps!

Nur sehr wenige Bibliotheken, insbesondere Universitätsbibliotheken, bieten einige Bibliotheks-Apps an. Wieso eigentlich nicht? Natürlich, um eine App zu programmieren ist Können gefragt, dennoch ist es lohnenswert, sich die möglichen Vorteile einmal vor Augen zu führen!

  • Suche: Um auf einem mobilen Endgerät einen BibliotheksOPAC zu durchsuchen sind oft viele Klicks im Browser nötig. In einer eigenen App würde das deutlich schneller gehen!
  • Neuerwerbungen: Eine App könnte schnelle und personalisierte Benachrichtigungen über Neuerwerbungen eines Fachbereichs/Interessengebiets liefern, direkt aufs Smartphone!
  • Kontoverwaltung: Viele  Bibliotheken verlangen vom Nutzer selbst das Konto im Auge zu behalten, in einigen Fällen werden auch EMails bei Überziehung der Leihfrist verschickt. Wäre es nicht toll, wenn der Nutzer direkt auf dem mobilen Endgerät darüber informiert werden würde?
  • Navigation: Im OPAC ein Buch gefunden, aber keine Ahnung, wo man es finden kann? In eine App ließe sich wunderbar eine „Zielführung“ zum Buch integrieren!

Noch weitere Aspekte, die für Bibliotheks-Apps sprechen? Ab damit in die Kommentare!

 

(CC0 MariusMB / pixabay)

Keine Kommentare mehr möglich!

5 Kommentar(e)

Luis |

24. Oktober 2018

Der bietet ja sogar an, mit Bibliotheken zu kooperieren, falls jemand Interesse hat!


Luis |

24. Oktober 2018

Ist ja cool, die schau ich mir mal an, danke! Gibt also auf jeden Fall Menschen, die sowas gern hätten :)


Blogautor |

24. Oktober 2018

Übrigens: es gibt schon eine "freie" App zum Durchsuchen von OPACs, allerdings wäre das von offizieller Seite natürlich schöner! :)

play.google.com/store/apps/details


Luis |

24. Oktober 2018

Finde ich super! FOLIO will glaub ich die ganzen Services, also Erwerbungsclient etc., auch mobil anbieten. Dauert zwar beestimmt noch, finde ich aber super :)

So von wegen "Roaming Librarian", der im Lesesaal Leuten hilft und nebenbei die Neuerwerbungen macht, gar nicht so übel ;)


Appliothekar |

24. Oktober 2018

Also ich glaub die EZB hatte mal eine App, allerdings ist die bei Nutzern wohl gar nicht so gut angekommen, gab viele Beschwerden und niedrige Nutzerzahlen.. An sich finde ich das aber gut! EZB war vielleicht auch einfach zu speziell, für die Bib generell ist das vielleicht nicht schlecht?