Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Hier berichten wir von den großen und kleinen Erlebnissen unserer Ausbildungsreise – von Exkursionen in alte und neue Bibliotheken, von Studienfahrten und Praktika in fernen und nicht ganz so fernen Städten, von Vorträgen, Konferenzen und natürlich dem Studienleben in München.

Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Weltkarte




Adventskalender (4): Rocky Beach Public Library (Die Drei ???)

Avatar of Student/in Student/in | 04. Dezember 2023 | Adventskalender, Bibliotheken | International



„Darf ich Ihnen unsere Karte geben?“

Diesen Satz habe ich seit meiner Einschulung mehr als 244-mal gehört. 244, so viele gezählte „Die drei ???“-Folgen gibt es bis jetzt. Dazu kommen die Adventsfolgen, die Hörbücher, die spezialgelagerten Sonderfälle. Und da ich einige Folgen sicher schon 10-mal gehört habe, kann ich mittlerweile auch die Visitenkarte der drei Detektive aus dem FF „vorlesen“.

Jetzt, mit Ende Zwanzig, sind Justus, Peter und Bob immer noch großer Bestandteil meines Lebens. Ich freue mich über jede neue Folge, jedes neue Hörbuch und jeden neuen Bobcast. Mit den "Drei ???“ Fälle zu lösen und über Peter zu schmunzeln, wenn er mal wieder der Meinung ist, dass er sich den Bösewicht schnappt, das ist ein Stück heile Welt. Und wenn ich wieder die Reise nach Rocky Beach in Kalifornien antrete (Geografikum: Rocky Beach, Calif.), dann ist es, als würde ich nach Hause kommen. Da die Stadt der Fantasie von Robert Arthur entsprungen ist, gibt es auch all die Orte, an denen sich die Fragezeichen aufhalten, nicht. Wie gerne würde ich mal mit Justus auf dem Schrottplatz sitzen und Tante Mathildas Kirschkuchen essen. Wie oft habe ich mich gefragt, wo genau Peter eigentlich zum Surfen hingeht und wie der Strand von Rocky Beach ausschaut. Und was ganz oben auf meiner Liste steht: Gemeinsam mit Bob im gelben VW Käfer durch die Stadt cruisen und dann in der Bibliothek abhängen.

 

 

Bob Andrews, der für Recherche und Archiv zuständig ist, ist des Öfteren in der Bibliothek von Rocky Beach anzutreffen. Zeitweise arbeitet er dort als Aushilfskraft und geht gewissenhaft mit den verschiedenen Medientypen um. Als vertrauenswürdiger Benutzer und da er einen Sonderstatus genießt, darf er sogar die Zeitungen auch mal mit nach Hause nehmen.

Doch wie ist die Bibliothek eigentlich aufgebaut und welche Besonderheiten gibt es? Um hier eine detaillierte Beschreibung der „Rocky Beach Public Library“ abzugeben, fehlt es leider an Informationen. Als Fan weiß man zwar, dass Carol Bennett die Bibliothek leitet und es mindestes zwei Stockwerke gibt, aber wo genau sich das Gebäude befindet, das erfährt man nicht. Im Fall #132 „Spuk im Netz“ gibt es noch zwei weitere Bibliothekarinnen. Eine davon ist der Inbegriff eines Bibliothekdrachens und ein gutes Beispiel dafür, wie man NICHT mit seinen Nutzenden umgehen sollte. Die Folge hat auch gleich noch einen Benutzertyp parat, dem man unter keinen Umständen an den Bestand lassen möchte. Während die „Drei ???“ helfen, eine vermisste Bibliothekarin zu suchen, reißt dieser Typ munter Seiten aus den Büchern.

Wenn Justus, Peter und Bob an einem kniffligen Fall arbeiten und sich der dritte Detektiv auf den Weg in die Bibliothek macht, dann fährt er in meiner Vorstellung mit dem Rad in Richtung Strand. Neben der „Rocky Beach Public Library“ befindet sich der beste Surf-Spot der Stadt und wenn man genug recherchiert, gelesen und gesurft hat, dann kann man sich im bibliothekseigenen „Surf Café“ mit Getränken und Snacks stärken. Bestimmt gibt es dort auch ab und zu ein Stück des berühmten Kirschkuchens zu ergattern. Während Bob nun recherchiert, kann Justus gemütlich Cola schlürfen und Peter ist nur ein paar hundert Meter weiter beim Wellenreiten. So wird die Bibliothek zum Anlaufpunkt für alle drei Detektive und nach dem erfolgreichen Abschluss ihres neuen Falls können sie sich von der Terrasse des Bibliothekscafés gemeinsam mit Inspektor Cotta noch den Sonnenuntergang anschauen. Mich findet ihr dann hinter der Theke der „Rocky Beach Public Library“, wo ich den Fragezeichen mit Rat und Tat zur Seite stehe und Peter eins auf den Deckel gebe, wenn er das nächste Mal sagt: „Ein altes Tagebuch… Nach so was können auch nur Astronomen und Bibliothekarinnen suchen. Das ist doch nichts wert!“

ir

Meinungen?

3 Kommentar(e)

JJ |

07. Dezember 2023

Bob 4 ever


schimanski |

04. Dezember 2023

Bob Andrews ist mein 3. Ort!


jt |

04. Dezember 2023

Bob Andrews ist mein dritter Ort