Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Hier berichten wir von den großen und kleinen Erlebnissen unserer Ausbildungsreise – von Exkursionen in alte und neue Bibliotheken, von Studienfahrten und Praktika in fernen und nicht ganz so fernen Städten, von Vorträgen, Konferenzen und natürlich dem Studienleben in München.

Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Weltkarte




Gefiltert nach: Student/in Filter zurücksetzen

Museumsinsel München

Keine Angst - Hexereien oder satanische Rituale haben wir vom Kurs 2013/16 am 16.03.2015 in der Abteilung Drucktechnik des Deutschen Museums nicht gezeigt bekommen. Stattdessen führten uns der Drucker Peter Clara und sein Kollege Helmut Spiegel, gelernter Setzer, auf unterhaltsame Weise in die „Druckkunst“ ein - die Kunst, Text und Bild auf Papier zu bringen und in beinahe beliebiger Menge zu vervielfältigen. Heute fast eine Selbstverständlichkeit, war das Drucken dennoch grundlegend für die weite Verbreitung von Ideen und die Entstehung unserer modernen (Medien-)Welt.

Einführung in die „schwarze Kunst“ - Besuch in der Abteilung Drucktechnik des Deutschen Museums
Universitätsbibliothek auf La Réunion

Im Rahmen des zweiten Praxissemesters gibt es die Möglichkeit für ein paar Wochen im Ausland ein Praktikum zu absolvieren. Für Janine Isola ging es dafür nach La Réunion.

Europa - mitten im Indischen Ozean: Praktikum an der UB der Université de La Réunion
Logo der FHVR

Am Mittwoch den 04. März 2015 trafen sich alle Vertreter der Studierenden der FHVR in der Zentralverwaltung in München. Alle sechs Fachbereiche – Allgemeine Innere Verwaltung, Archiv- und Bibliothekswesen, Finanzwesen, Polizei, Rechtspflege und Sozialverwaltung – wurden durch jeweils zwei Studierende repräsentiert.

Treffen der der Studierendenvertreter der FHVR

Da während des Studiums an der FHVR die Möglichkeit bestand, ein Praktikum im Ausland zu machen, habe ich mich mit Unterstützung von Frau Werr nach einer möglichen Bibliothek im Ausland umgesehen. Ich wollte mir schon immer mal Dubai anschauen und habe mich dann dort nach einer möglichen Praktikumsbibliothek umgesehen. Schnell und unkompliziert habe ich dann die Zusage von den beiden Bibliothekarinnen der Schulbibliothek der Deutschen Internationalen Schule bekommen und bin dann im Januar 2015 für drei Wochen nach Dubai geflogen.

Praktikum an der Bibliothek der Deutschen Internationalen Schule in Dubai

Am Anfang war die Bestellung und irgendwann darf eine Bibliothek dann ihre erworbenen Titel in Paketen in Empfang nehmen. Nicht selten prangt auf diesen das Logo der Firma Schweitzer Fachinformationen, einem Bibliothekslieferanten, dessen Wurzeln in München liegen. Aber nicht von Anfang an waren Bibliotheken eine Zielgruppe des Münchner Unternehmens

Besuch bei Schweizer Fachinformationen
Zeitungen

Wer wie wir alle schon immer einmal hinter die Kulissen einer der vier großen überregionalen Tageszeitungen Deutschlands blicken wollte, bekam am 19. Februar die einmalige Gelegenheit im Rahmen einer Führung einen Einblick in das Druckzentrum der Süddeutschen Zeitung im Osten Münchens zu erhalten.

Besuch des Druckzentrums des Süddeutschen Verlags
Herr Hilz vor Bücherregalen

Das Deutsche Museum: eine Einheit aus Bibliothek, Archiv und Ausstellungsteil. Bibliotheksleiter Herr Dr. Hilz führte den Kurs 2013/16 am 9. Februar 2015 durch die Spezial- und Forschungsbibliothek zu Technik und Naturwissenschaft. Dabei liegt ein besonderer Augenmerk auf der Wissenschaftsgeschichte. Der Bestand liegt bei ca. einer Million Medieneinheiten.

Führung durch die Bibliothek des Deutschen Museums
Herr Dr. Schüller-Zwierlein

Ein Buch, zwei Bücher, viele Bücher – eine Bibliothek. Ab welcher Größenordnung man eine Büchersammlung als Bibliothek bezeichnet, darüber lässt sich streiten. Dass diese Frage im universitären Rahmen durchaus bedeutsam sein kann, zeigte der stellvertretende Direktor der UB der LMU München, Herr Dr. Schüller-Zwierlein in seinem interessanten und spannenden Vortrag am 29.01.2015 im Fachbereich AuB der FHVR.

Vortrag von Dr. Schüller-Zwierlein: Vom Bibliothekswesen zum Bibliothekssystem
Plakat zur Ausstellung "Mein schönes Theater"

Im Zuge des Studiums des Archivwesens dürfen die angehenden Archivare eine kleine Lehrausstellung erstellen, deren Bewertung ähnlich wie bei den Bibliothekaren die Diplomarbeit in die Abschlussnote einfließt. In dieser Austellung wurde der Brand im Hof- und Nationaltheater und seine Folgen behandelt.

Ausstellung: "Mein schönes Theater!" Der Brand im Hof- und Nationaltheater 1823 und seine Folgen
Plakat zur Ausstellung Welten des Wissens

„Die werlt wirdt darumb ein umbkrais genant da sie simbel rotund gescheybelt oder kugelt ist.“
Auf zu neuen Ufern – oder besser: zu neuen „Welten des Wissens“.

Ausstellung in der BSB: Welten des Wissens - Hartmann Schedels Bibliothek und seine Weltchronik
Karte des Buchmalerei-Workshops mit "Frohe Weihnachten"

Am 18. Dezember 2014 kamen die Bibliothekare und Archivare der FHVR zur alljährlichen Weihnachtsfeier in der Königinstraße 11 zusammen. Bei einem reichhaltigen Buffet mit herzhaften und süßen Leckereien, weihnachtlich dekorierten Räumen und Musik konnten sich Studierende und Dozenten in informellem Rahmen austauschen.

Gemeinsame Weihnachtsfeier 2014
Der Kurs 2014/17 besichtigt Inkunabeln in der BSB

Am 16. Dezember 2014 hatten wir, der Kurs 2014/17, das Vergnügen, von Frau Dr. Wagner einige Highlights der Sammlung Handschriften und frühe Drucke der Bayerischen Staatsbibliothek vorgestellt zu bekommen.

Präsentation von Handschriften und Inkunabeln durch Frau Dr. Bettina Wagner (BSB)
Portrait von Herrn Saur

Dass Prof. Klaus Gerhard Saur die großen Themen der Bibliothekswissenschaft nicht scheut, zeichnet seine Vorträge aus, mit denen er als ebenso prominenter wie gern gesehener Gast die Lehre am Fachbereich Archiv- und Bibliothekswesen bereichert.

Vortrag Prof. Dr. K.G. Saur: Haben wir eine deutsche Nationalbibliothek?
Der Kurs 2011/14 mit ihren Diplomzeugnissen

Am 28.11.2014 war es endlich soweit – wir acht Absolventen des Kurses Q3 2011/14 hielten unsere heiß ersehnten und in vielen Lernstunden hart erkämpften Diplomurkunden in den Händen. Nach mehr als drei Jahren Anwärterzeit begann damit für uns der Start ins Berufsleben als „Dipl.-Bibl.“.

Diplomierungsfeier Kurs Bibliothekswesen 2011/2014