Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Hier berichten wir von den großen und kleinen Erlebnissen unserer Ausbildungsreise – von Exkursionen in alte und neue Bibliotheken, von Studienfahrten und Praktika in fernen und nicht ganz so fernen Städten, von Vorträgen, Konferenzen und natürlich dem Studienleben in München.

Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Weltkarte




Adventskalender (12): Ein Geist als Bibliothekar

Avatar of Student/in Student/in | 12. Dezember 2021 | Adventskalender, Lesestoff



Adventskalender, Tür 12

Eine äonenalte Bibliothek voll geheimem Wissen, versunken im Wüstensand… Eine derart fantastische Büchersammlung bildet den Stoff für Legenden. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Heldengruppe der Zeichentrick-Serie „Avatar: The Last Airbender“ versucht, sie aufzuspüren.

Zum Glück gelingt ihr dies und wir erhalten einzigartige Einblicke.

Zu einer solchen Bibliothek gehört natürlich auch ein besonderer Bibliothekar:

Wan Shi Tong, ein uralter und weiser Geist. Sein Aussehen lässt sich am ehesten als eine überdimensionale schwarz-weiße Schleiereule beschreiben. Er ist sehr wissbegierig und möchte möglichst viel Wissen anhäufen. Deswegen hat er seine Bibliothek gegründet. Diese Aufgabe bewältigt er zusammen mit den Wissenssuchern, Wesen, die wie Füchse aussehen, und ihm Bücher aus der ganzen Welt bringen.

So kam mit der Zeit eine Sammlung aus vielen tausend Büchern und Schriftrollen zusammen, die sich in einem palastartigen Gebäude mit integriertem Planetarium befinden.

 

Ursprünglich führte Wan Shi Tong seine Bibliothek in der Geisterwelt, brachte sie dann aber in die Welt der Menschen. Sie war damals für jedermann geöffnet. Leider wollten die Besucher die Bücher nur zu Kriegszwecken nutzen, was Wan Shi Tong derart missfiel, dass er die Bibliothek im Wüstensand untergehen ließ. Das Gebäude an sich und auch die Bücher darin blieben dabei unversehrt.

Auch den Helden ist der Geist misstrauisch gesonnen und sie müssen versichern, das überlieferte Wissen nicht zu missbrauchen, bevor sie die Bestände nutzen dürfen. Außerdem gibt es noch ein weiteres Zugangshindernis: Jeder soll neues, wertvolles Wissen zur Sammlung beitragen. Gerne nimmt er zB Schriftrollen oder Bücher entgegen.

Heute ist Wissen zum Glück leichter zugänglich. Hierzulande ist der Weg zur nächsten Bibliothek meist nicht allzu weit. Bibliothekare weltweit teilen sich die Aufgabe, Wissen zugänglich zu machen. Ebenso ist es nicht Aufgabe der Besucher, selbst ihren Beitrag zu den Beständen zu leisten.

 

(pg)


Quelle: Avatar the Last Airbender, Buch 2, Folge 10: „Die Bibliothek“

Bildnachweis: Adventskalender: aubib unter Verwendung von Annie Spratt auf Pixabay und Freepik via Flaticon

Keine Kommentare mehr möglich!

1 Kommentar(e)

cl |

22. Dezember 2021

Ich liebe Avatar und diese Folge gehört finde ich zu den Highlights. Aber ich bin froh, dass in unseren Bibliotheken nicht das quid pro quo Prinzip herrscht. ;)