Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Hier berichten wir von den großen und kleinen Erlebnissen unserer Ausbildungsreise – von Exkursionen in alte und neue Bibliotheken, von Studienfahrten und Praktika in fernen und nicht ganz so fernen Städten, von Vorträgen, Konferenzen und natürlich dem Studienleben in München.

Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Weltkarte




Die Wahrheit findet einen Weg – eine digitale Bibliothek der besonderen Art

Avatar of Student/in Student/in | 18. März 2020 | Gedankensprünge



Die Frontseite der Bibliothek (© Reporters sans frontières)

Der Begriff Digitale Bibliothek befindet sich schon lange, angefangen beim Project Gutenberg anno 1971, im Sprachgebrauch innerhalb der Bibliothekslandschaft. Bezeichnet werden damit vor allem online einsehbare Sammlungen von verschiedenen Medien, klassischerweise eBooks oder digitalisierte, urheberrechtsfreie Bücher. Was allerdings, wenn man das Konzept einen Schritt weiterführt, und eine tatsächlich digital begehbare Bibliothek baut und damit die Pressefreiheit unterstützt?

Getan haben dies die Reporter ohne Grenzen aus dem Anlass, dass heutzutage leider noch immer nicht überall auf der Welt freier Journalismus betrieben werden kann. Mit den zunehmenden Möglichkeiten der Publikation im Internet wurden auch entsprechende Zensur- und Gegenmaßnahmen immer drastischer, ein Katz-und-Maus-Spiel, das sogar tödlich enden kann. Wie soll man nun also Zugang zu diesen Texten schaffen, in Ländern, in denen der Staat nahezu alle Aspekte des Lebens kontrolliert? Die unkonventionelle Lösung: Minecraft. Das Massenphänomen und am häufigsten verkaufte Videospiel weltweit zeichnet sich durch seine vom Spieler beliebig manipulierbare Spielwelt aus und erinnert in Grundzügen an das LEGO spielen der Kindheit: Alles besteht aus Blöcken und ich baue, was ich will. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt – genau das haben sich die Reporter ohne Grenzen zunutze gemacht und die Uncensored Library erschaffen. Kurz gesagt: Sie haben in Minecraft (das selbst in den angesprochenen Ländern frei zugänglich ist) eine pompöse Bibliothek gebaut, in der die Texte von ausgewählten, unter Zensur leidenden Autorinnen und Autoren verfügbar gemacht werden. Eine tolle Aktion und eine tolle Bibliothek, die in diesen Corona-geplagten Tagen definitiv einen (virtuellen) Besuch wert ist. Truth finds a way!

LB

Einer der Lesesäle der Bibliothek (© Reporters sans frontières)
Meinungen?

0 Kommentar(e)