Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Hier berichten wir von den großen und kleinen Erlebnissen unserer Ausbildungsreise – von Exkursionen in alte und neue Bibliotheken, von Studienfahrten und Praktika in fernen und nicht ganz so fernen Städten, von Vorträgen, Konferenzen und natürlich dem Studienleben in München.

Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Weltkarte




Ein Kurs auf Exkursion - Der Allgemeine Lesesaal und Aventinus-Lesesaal der BSB

Avatar of Student/in Student/in | 05. Februar 2020 | Führung | Bibliothek



Ein Kurs auf Exkursion - Der Allgemeine Lesesaal und Aventinus-Lesesaal der BSB

Am 16.1.2020 erhielt der Kurs 19/22 dank Frau Dr. Christina Scherer, Lesesaalreferentin an der BSB, die Möglichkeit, einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des allgemeinen Lesesaals sowie des Aventinus-Lesesaals der BSB zu werfen.

Während einer kurzen Führung durch den allgemeinen Lesesaal erläuterte Frau Dr. Scherer einige der aktuellen Probleme und Veränderungen, vor welcher die Lesesaalverwaltung steht. Besonders die Veränderung der Bibliothek hin zu einem “dritten Ort”, einem Lernort ohne dezidierte Medienbenutzung, sei ihrer Einschätzung nach eine der größten Herausforderung. Besonders im Januar, kurz vor den Prüfungsphasen an den Universitäten, stößt der allgemeine Lesesaal an seine Kapazitätsgrenzen, auch da immer mehr Schüler die BSB als Lernort für sich entdecken. 

In diesem Zusammenhang schilderte Frau Dr. Scherer einige Vorhaben und Methoden die angewendet werden, um das Platzproblem besser zu lösen, wie etwa durch klassische, regelmäßige Kontrollen “leerer” Arbeitsplätze durch Mitarbeiter oder die Hoffnung, in Zukunft anhand technischer Hilfsmittel den Benutzern bei ihrer Platzsuche zu helfen. Der Kurs 19/22 erhielt weiterhin Informationen zum Bestandsaufbau und Verwaltung des Lesesaalbestands sowie Einblicke in das generelle Lesesaalmanagement. 

 

Anhand des Aventinus-Lesesaals erläuterte Frau. Dr. Scherer, wie die BSB versucht den Bedürfnissen spezieller Nutzergruppen, in diesem Fall vor allem Historikern, entgegenzukommen, besonders was Arbeitsplätze und Arbeitsatmosphäre betrifft. Der zugangsbeschränkte Forschungslesesaal steht Forscher*innen aus den Gebieten Geschichte, Bavarica und Altertumswissenschaften zur Verfügung, die mit Beständen der BSB arbeiten. Dabei entwickelte sich die jetzige Themenbeschränkung des Lesesaals erst im Laufe der Zeit, basierend auf der Nachfrage und den Bedürfnissen der Nutzer.  

Im Anschluss an die Führungen stellte sich Frau Dr. Scherer dem Kurs 19/22 für ein kurzes Q&A zur Verfügung und beantwortete dabei Fragen zum Thema Bestandspflege im allgemeinen Lesesaal der BSB sowie der Herausforderungen, wie Bibliotheken E-Books in ihren Lesesaalbestand integrieren können. 

 

An dieser Stelle möchten wir uns bei Frau Dr. Scherer sehr herzlich für die Führungen und ausführlichen Informationen bedanken. 

Meinungen?

0 Kommentar(e)