Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Hier berichten wir von den großen und kleinen Erlebnissen unserer Ausbildungsreise – von Exkursionen in alte und neue Bibliotheken, von Studienfahrten und Praktika in fernen und nicht ganz so fernen Städten, von Vorträgen, Konferenzen und natürlich dem Studienleben in München.

Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Weltkarte




5 Tools für Datenvisualisierung

Avatar of Student/in Student/in | 22. Juli 2019 | Fachliches



Graph

In die Arbeit an Datenvisualisierung kann man sich gut reinsteigern - gut, wenn man zumindest schon mal die richtigen Tools zur Hand hat. Wir stellen heute 5 davon vor! Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht? Oder andere Tools ausprobiert?

1) Leaflet
Leaflet ist ein echter Klassiker und ein Tool für Visualisierung von Karten. Die JavaScript-Library ist Open Source und kann beispielsweise mit der OpenStreetMap genutzt werden, klasse also für "Openess"! Dazu gibt es einen Haufen an verschiedenen Kartenoberflächen und -plugins. Übrigens, unsere Weltkarte auf aubib.de wurde auch mit leaflet gemacht!

2) VIKUS Viewer
An der FH Potsdam entwickelt, ist der VIKUS Viewer ein Tool zur Visualisierung von kulturellen Daten. Dabei wird eine Oberfläche mit Covern, Kunstwerken oder anderem generiert, die  z.B. durch Jahre und Schlagwörter gefiltert werden kann - und das alles mit angenehmer Benutzung und bildgewaltigem Design.

3) amCharts
amCharts ist eher ein Sammlung an verschiedenen Visualisierungsarten. Von Bubble-Charts über Kuchendiagramme und "fancy" animierte Daten, die fast schon aussehen wie Filme ist alles möglich, solange man amCharts irgendwo kreditiert - davon kann man sich aber auch freikaufen.

4) D3.js
D3.js ist wohl die bekannteste Bibliothek für Datenvisualisierungen - auch hier sind so ziemlich alle denkbaren (und mehr) Arten möglich. Der Code ist auf GitHub frei nachnutzbar und steht hinter mehr Websites, als wir vermuten!

[bevor es zum letzten Punkt geht, wer bestimmte Tools sucht sollte sich unbedingt im DataVizCatalogue informieren!]

5) DNBVIS Prototype
DNBVIS ist sowohl eine Anwendung, die unter anderem auch mit D3 arbeitet, als auch ein Tool, das besonders für Bibliotheken interessant ist. Warum? Es ist eine alternative Oberfläche für unsere Bibliothekskataloge am Beispiel der DNB-Daten! Könnte so die Zukunft der Discovery in Bibliotheken aussehen? Sieht jedenfalls besser aus, als die TouchPoints ;) Der Code steht auch hier frei auf GitHub zur Verfügung.

 

Bild: pixabay license krzysztof-m

Meinungen?

1 Kommentar(e)

Alex |

02. August 2019

Mit dem Thema Datenvisualisierung mit D3.js beschäftigt sich übrigens auch die Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit an der Uni Bern.

Auf deren Youtube-Kanal gibt es Einführungs-Tutorials dazu (und außerdem viele Vorträge zum Thema Digitale Nachhaltigkeit): www.youtube.com/watch