Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Hier berichten wir von den großen und kleinen Erlebnissen unserer Ausbildungsreise – von Exkursionen in alte und neue Bibliotheken, von Studienfahrten und Praktika in fernen und nicht ganz so fernen Städten, von Vorträgen, Konferenzen und natürlich dem Studienleben in München.

Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Weltkarte




Ein bisschen Pioniergeist zeigen – GND4C #bibtag 19

Avatar of Student/in Student/in | 20. März 2019 | Fachliches, Kongress / Tagung



Ein bisschen Pioniergeist zeigen – GND4C #bibtag 19

Die Abbildung zeigt ein Netzwerk

„Was wir erwarten dürfen, ist ein bisschen Pioniergeist“, so hat die Moderatorin der Vortragsreihe „GND – Arbeit mit Normdaten“, die Vorstellung des Projekts GND4C eingeleitet. Im GND4C-Projekt geht es um eine spartenübergreifende GND, also eine Öffnung für viele weitere Kultureinrichtungen, wie Museen, Archive und Dokumentationszentren.

In den Vorträgen wurde aus genau diesen verschiedenen Sparten die Sicht auf dieses Projekt dargestellt und ich würde sagen, das war wirklich richtungsweisend! Na klar, es gibt sehr viele Probleme, die man bei einem solch riesigen Projekt hat und für die man eine Lösung finden muss. Im Laufe eines Vortrags fielen die Worte, dass wir jetzt Brücken schlagen müssen und zwar eine Brücke zwischen Bibliotheken und allen anderen Kultureinrichtungen. Und diese Brücke ist eine, die beiden Seiten gerecht werden müsse. Das wird uns alle vor Herausforderungen stellen, das ist ganz klar. Am Ende der ersten vier Vorträge wurde „von der (noch) anderen Seite der Brücke“ jedoch die Frage gestellt, was wir als Bibliotheken denn dazu denken? Und ich war total begeistert von den Antworten, die dazu kamen. In einem der Vorträge fielen viele Punkte zu Lasten der GND, die Schlussfolgerung für Bibliotheken aus dem Publikum war teilweise doch eine ganz andere: wir können diese Zusammenarbeit nutzen, um die GND besser zu machen. Bessere Hierarchien abzubilden. Dem Nutzervokabular näher zu kommen. Klarere Beziehungen zu erzeugen. Probleme bieten auch Chancen, Dinge besser zu machen, eine tolle Sicht auf das Projekt!

Elisabeth Niggemann, die Generaldirektorin der DNB, hat in ihrem für mich sehr optimistischen Vortrag sehr motivierend auf dieses Projekt gesehen: „Toll, dass sich alle Kultureinrichtungen zusammen auf den Weg machen, die GND zu verbessern“, „[…] wir können verschiedene Welten zusammenbringen“ und „Kooperation ist das A&O, wenn wir zusammen träumen, wenn wir zusammen eine Vision haben.“

Ich würde sagen, dass ich vermutlich nicht alle Ebenen der Problematik und Chance in den letzten drei Stunden begriffen habe, jedoch bin ich überzeugt davon, dass das ein riesiger Schritt in die richtige Richtung ist!

Vielen Dank für die Vorträge!

 

Bild: CC0 pixabay

Meinungen?

0 Kommentar(e)