Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Hier berichten wir von den großen und kleinen Erlebnissen unserer Ausbildungsreise – von Exkursionen in alte und neue Bibliotheken, von Studienfahrten und Praktika in fernen und nicht ganz so fernen Städten, von Vorträgen, Konferenzen und natürlich dem Studienleben in München.

Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Weltkarte




„Wer braucht noch Ochsengalle?“ Der Kursraum wird zum Skriptorium

Avatar of Student/in Student/in | 05. Februar 2019 | Fachbereich



„Wer braucht noch Ochsengalle?“ Der Kursraum wird zum Skriptorium

Muscheln als Farbbehälter
Muscheln als Farbbehälter

Rühren, immer schön rühren. Es ist klar: Wer nicht gut und lange genug rührt, der kann später nichts Vernünftiges aufs Papier bringen. Denn jeder ist für seine Tinte selbst verantwortlich! Also stehen wir alle da und rühren mit kleinen Holzstäbchen in kleinen Gläschen. Und rühren. Und rühren.

Unter der professionellen Anleitung des Kalligrafie-Künstlers Jörg Schwarzenbach hat jeder Studierende im Kurs Ruß, Gummi arabicum, ein paar Tropfen Ochsengalle und Wasser in sein Gläschen bekommen um so nach der Methode mittelalterlicher Skriptorien schwarze Schreibtinte herzustellen. Dann ab damit ins Horn und die Gänsefeder in die Hand genommen. Auf schrägen Pultaufsätzen bringen wir dann bedächtig Texte in Karolingischer Minuskel und Unzialschrift zu Papier und probieren uns sogar an schmuckvollen Initialen. Ganz nach dem Vorbild mittelalterlicher Kopisten schreibt jeder einige Zeilen ab: Von lateinischen Sinnsprüchen über Wikipedia-Artikel bis hin zu Auszügen aus den Carmina Burana ist alles dabei – natürlich immer mit korrekter Quellenangabe ;-)

Und sofort sehen wir, was Handschriften tatsächlich sind: Von Hand erstellte Kostbarkeiten, Handwerksprodukt und Kunstwerk zugleich, Akkordarbeit und Kreativität vereint. Nicht nur unsere vom Ruß geschwärzten Finger werden uns noch längere Zeit an dieses Semester-Highlight erinnern!

Schreibpult mit Tintenhorn und Schreibfeder
Schreibpult mit Tintenhorn und Schreibfeder

Bilder: Ch. Prell

Meinungen?

0 Kommentar(e)