Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Hier berichten wir von den großen und kleinen Erlebnissen unserer Ausbildungsreise – von Exkursionen in alte und neue Bibliotheken, von Studienfahrten und Praktika in fernen und nicht ganz so fernen Städten, von Vorträgen, Konferenzen und natürlich dem Studienleben in München.

Herzlich Willkommen im Blog! Link zur Hauptseite des Blogs

Weltkarte




Die Bibliothek des Fachbereichs

Avatar of Student/in Student/in | 30. Oktober 2018 | Projekt, Fachbereich



Zuerst arbeiten wir mit der Excel-Tabelle des Kurses 15/18
Zuerst arbeiten wir mit der Excel-Tabelle des Kurses 15/18

Wir waren in unserem Praktikum in den „großen Universitätsbibliotheken Bayerns“. Das bedeutet ein Bestand von über eine Millionen Medien, alle überwiegend erfasst und katalogisiert.

Dagegen erscheinen die ca. 500 Bücher in unserem Fachbereich nahezu lachhaft.

Jedoch erfordert es einiges an Arbeit, diese Bände zu erfassen und in einem Literaturverwaltungsprogramm aufzunehmen.

Die Vorarbeit dafür leistete bereits unser Vorvorkurs 15/18. Sie erfassten sämtliche Bände in einer Excel-Tabelle. Diese Tabelle ist jedoch teilweise veraltet, sie muss überprüft und auf den neuesten Stand gebracht werden.

Diese erste Arbeit wird gerade, aufgeteilt in Kleingruppen, durchgeführt. Dabei muss besonders darauf geachtet werden, ob das Buch tatsächlich Besitz des Fachbereichs ist und nicht einem der Dozenten gehört, die uns zwar gerne ihre Bücher zum Lesen geben, ihren Privatbesitz jedoch behalten möchten ;-).

 

Interessiert, wie unser Projekt „Fachbereichsbibliothek“ weitergeht? Dann verfolge in den nächsten Wochen weiter unseren Blog! Hier werden immer wieder Updates über unsere Fortschritte hochgeladen.

 

Der Kurs 17/20

Meinungen?

3 Kommentar(e)

|

15. November 2018

Ein Klassiker also ;) Klingt auf jeden Fall nach guter Übung, viel Erfolg!


Nadine |

15. November 2018

Wir arbeiten mit Citavi. Der Fachbereich hat sich netterweise eine Lizenz geholt (die lizenzfreie Version reicht nicht für so viele Bücher). Der Nachteil wird dann jedoch sein, dass nur eine Person zur gleichen Zeit am Projekt arbeiten kann.


|

31. Oktober 2018

Mit welcher Software arbeitet ihr denn dann? Also Citavi? Oder sogar Koha?